Startseite

Leasingfahrzeuge sind Ihre günstige Alternative zum Kauf

 

“Leasing lohnt sich nur für Gewerbetreibende”, „Leasing ist der teuerste aller möglichen Kredite“. Aussagen wie diese sind mittlerweile weit verbreitet und gehören zu den Stammtischweisheiten. Das Leasing genießt diesen schlechten Ruf jedoch (zumindest teilweise) zu unrecht. Fakt ist, dass mittlerweile 20% der Privatkäufer ihren Neuwagen leasen und die Tendenz ist steigend.

Zunächst muss gesagt werden, dass es sich beim Leasing nicht um einen Kredit handelt sondern um eine Mietvereinbarung die auf eine bestimmte Dauer festgelegt wird. Der Leasinggeber überlässt dem Leasingnehmer das Fahrzeug gegen eine Mietgebühr für einen bestimmten Zeitraum. Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit gibt der Leasingnehmer das Auto wieder an den Leasinggeber zurück.

Grundsätzlich muss beim Leasing zwischen zwei Arten unterschieden werden – dem Restwertleasing und dem Kilometerleasing. Beiden Arten ist gemein, dass zu Beginn der Vertragslaufzeit eine Sonderzahlung (Anzahlung) geleistet werden kann, aber nicht muss. Je höher die Sonderzahlung ausfällt, desto niedriger ist die monatliche Rate. Die übliche Vertragsdauer beim Leasing bewegt sich zwischen 24 und 48 Monaten; die maximale Vertragsdauer beim Leasing beträgt 60 Monate.